Sie befinden sich hier:

Armbänder selber machen

Wenn Du mich und meine DIY-Ideen schon etwas länger verfolgst, weißt Du wie sehr ich selbstgemachte Armbänder liebe. Da inzwischen so einige Armbänder-Anleitungen zusammengekommen sind, möchte ich Dir diese hier noch mal einzeln präsentieren so findest Du schneller, was Dir gefällt. Für meine DIY-Armbänder verwende ich ganz verschiedene Techniken. Du findest hier klassische Flechttechniken, außergewöhnliche Knoten oder auch Makramee-Armbänder. Auch wenn Du auf der Suche nach Anleitungen für Männerarmbänder bist, wirst Du hier fündig. Dabei ist es mir wichtig, die auch verschiedene Versionen von einem Armband zu zeigen. Denn genau DAS ist für mich das Besondere an DIY-Armbändern: Du verwendest ein anderes Material und schon sieht das Armband ganz anders aus, obwohl es die gleiche Technik ist. Also, lass uns gemeinsam tolle Armbänder knüpfen!

Armbänder selber machen:

Fusskettchen selber machen mit Makramee Verschluss

Fußkettchen selber machen mit Makramee-Verschluss

Na Sonnenanbeterin, vor einiger Zeit blätterte ich durch ein Modemagazin. In diesem stand, dass Fußkettchen einer der Sommertrends 2019 sind. Und hey – das begrüße ich natürlich sehr. Noch ein Körperteil, für den man DIY-Schmuck fertigen kann. Dieser zählt schließlich…

Mehr lesen
Willkommen bei frau friemel
Liesa mit frau friemel

Hinter der kleinen Basteltante stecke ich, Liesa, ausgestattet mit einer großen Leidenschaft für DIYs, selbstgemachte Geschenke und schöne Dekoration. Alles, was geht, wird hier selbstgemacht.
Hier erfährst Du mehr über mich.

frau friemel auf Social Media
InstagramPinterest
DIY Ideen für den Herbst entdecken
DIY des Monats
Stoffbeutel bemalen mit Pilot Pintor Stiften Ergebnis
Lieblingskategorien
frau friemel auf Instagram

Armbänder selber machen – die Vorteile:

Warum ich diese Bastellei so gerne mag? Hier kommen die Gründe:

  • Für DIY-Armbänder braucht man nur wenig Material und damit wenig Geld.
  • Man sieht schnell den Bastelfortschritt.
  • Für die Knüpferei muss man kein Profi sein.
  • Armbänder knüpfen kann man überall. (Ich mache z. B. liebend gerne im Urlaub am Strand Armbänder selbst.)
  • Die Armbänder-Anleitungen sind sehr individuell umsetzbar.
  • Man kann mit einfachen Mitteln (z. B. Perlen und Verschlüssen) den ganzen Stil eines Armbandes ändern – vom lässigen Sommerarmband bis zum edlen Hingucker.
  • Mit einem (Makramee-)Gleitverschluss sind Armbänder flexibel in der Größe anpassbar.
  • Aus diesen Gründen sind DIY-Armbänder auch eine prima DIY-Geschenkidee.

Armbänder knüpfen in verschiedenen Stilen

Ich liebe DIY-Armbänder besonders im Sommer. Früher habe ich mir in den Sommerurlauben immer einige Armbänder gekauft, heute kann ich sie selber machen. Diese gehören einfach zu einem lässigen Sommerlook. In diesem Jahr wiederentdeckt: Fußkettchen. Diese runden dann das Sommeroutfit richtig ab. Aber auch das restliche Jahr über trage ich sehr gerne Armbänder mit gedeckteren Farben und/oder Perlen kann man Armbändern nämlich auch einen sehr edlen Look verleihen, der dann wiederrum gut in den Herbst/Winter passt. Oder Du wählst mit Absicht helle, sommerliche Farben, um dem winterlichen Grau etwas entgegenzusetzen.

DIY-Armbänder von leicht bis schwer

Du willst neu in das Thema Armbänder starten? Dann probier Dich doch an einem einfachen Makramee-Wickelarmband oder an einem Flechtarmband. Ein Blick in meinen Beitrag zu Armbänder-Verschlüssen kann für den Anfang auch gar nicht schaden ;-). Ein Makramee-Armband mit Kreuzknoten und Perlen ist mittelschwer, wenn Du die Makramee-Technik erst noch lernen musst. Knotenprofis sollten sich einmal an meinem Armband für Männer probieren.

Du siehst also, es ist für jeden etwas dabei jetzt musst Du nur noch starten!