Perlenarmband selber machen – ausführliche Anleitung und Materialkunde

#Werbung

Hellohello,

du willst wunderschöne Perlenarmbänder selber machen? Dann bist du hier genau richtig. Ich zeige dir mehrere Versionen, u. a. wie du Blumenarmbänder fädeln kannst und erkläre dir alle wichtigen Basics zum Thema. Denn vor allem eine Sache kann schnell etwas verwirrend werden: der Armband-Verschluss. Auch hier stelle ich dir mehrere Möglichkeiten vor. Lass uns gleich loslegen!

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Steineundmehr entstanden. Hier bekommst du tolles Schmuckzubehör von den Perlen bis zum Verschluss. Das Besondere: du kannst hier Schmuckteile in besonders hoher Qualität kaufen, die vorwiegend in Europa hergestellt wurden und teilweise aus recycelten Materialien bestehen. Von Echtgold über 925er Silber bis Modeschmuck DQ ist alles dabei. Mit dem hochwertigen Schmuckmaterial hast du besonders lange etwas von deinen Werken und bastelst umweltbewusst. Ich werde dir die von mir verwendeten Materialien an den passenden Stellen verlinken. Mit dem Code Liesa10 bekommst du 10 % Rabatt ab einem Bestellwert von 35 €, gültig bis zum 30.04.2024.

Perlenarmbänder Material

Perlenarmband-Ideen entdecken

Zuerst möchte ich dir ein paar Perlenarmband Versionen vorstellen, die ich gefädelt habe und dir als Inspiration dienen sollen. Du kannst hier natürlich selbst ganz toll kreativ werden und dir deine Wunsch-Schmuckstücke zusammenstellen. Mit der Zeit kannst du dir einen kleinen Perlenvorrat anlegen und immer wieder neue Kombinationen ausprobieren.

Ein paar generelle Tipps zum Zusammenstellen deiner Perlen, wähle…

  • …Perlen in einer Größenrange. Die Kombination aus sehr unterschiedlichen Größen auf einem Band sieht meist unharmonisch aus.
  • …eine Perlengröße, die zum Handgelenk der Trägerin/des Trägers passt. Zu schmalen Handgelenken passen eher kleine, zu breiteren größere Perlen.
  • …eine Mischung aus farbigen Perlen und Metallperlen. So kannst du schöne Highlights setzen.

Hier meine Versionen:

Perlenarmband mit Buchstaben selber machen

Perlenarmband mit Buchstaben

Besonders modern sind Perlenarmbänder mit Buchstaben, die es in vielen Farben und Ausführungen gibt. Ich habe mich für eine Weiß-Lila-Kombination entschieden.

Verwendete Perlen:

Perlenarmband mit Herzperle selber machen

Zarte Perlenarmbänder aus Rocailles

Dünne Armbänder lassen sich gut aus kleinen Rocailles herstellen. Auch die Kombination mit Motivperlen oder Metallperlen sieht toll aus.

Verwendete Perlen:

Perlenarmband mit Blumen selber machen

Perlenarmband Blumen

Um Blümchenarmbänder zu gestalten, sollten die Perlen möglichst klein sein. Wenn du die Blütenmitte betonen willst, kannst du z. B. vergoldete Perlen nutzen. Wie du die Blumen auffädeln kannst, erfährst du weiter unten.

Verwendete Perlen:

 

Edles Armband selber machen

Edles Armband aus Facettenperlen

Geschliffene Glasperlen finde ich besonders edel. Vor allem in Kombination mit Gold macht das Ganze richtig was her.

Verwendete Perlen:

 

Perlenarmband mit Schmuckverbinder selber machen

Perlenarmband mit Schmuckverbinder

Um Armbänder mit einer ganz besonderen Message zu verbinden sind Schmuckverbinder eine tolle Möglichkeit. Diese gibt es mit ganz verschiedenen Motiven und in unterschiedlichen Formen.

Verwendete Perlen:

 

Perlenarmband-Anleitung

Wenn du deine Wunschperlen daheim hast, kann es auch schon ans Fädeln gehen. Lege dir zuerst deine Wunschkombination zurecht. Hier kann ein Perlenbrett sehr hilfreich sein. Wenn du dieses nicht zur Hand hast, kannst auch schmale Schalen oder ein Tablett zur Hilfe nehmen.

Perlenarmbänder selber machen - Schmuckbrett

Sobald du deine Wunschkombination gefunden hast, solltest du dich für ein Trägermaterial und den Verschluss entscheiden. Beides hängt unmittelbar zusammen und wir schauen uns das jetzt mal genauer an.

Perlenarmbänder - Trägermaterial

Elastisches Perlenarmband mit Gummiband

Die einfachste Möglichkeit ein Perlenarmband aufzufädeln ist ein elastisches Gummiband oder Nylonband. Ich kann mir gut vorstellen, dass du das auch schon mal gemacht hast. Die Vorteile von dieser Variante sind, dass du die Bänder besonders leicht anlegen kannst und du neben dem elastischen Band kein weiteres Schmuckzubehör benötigst. Ein Nachteil vom Gummiband ist, dass du wenig Varianz in der Größe hast, was nicht ganz so günstig ist, wenn du das Armband verschenken willst. Mit vielem Tragen kann das Armband außerdem irgendwann ausleiern.

Elastische Schnur gibt es als transparente Nylonschnur oder farbige Gummischnur. Beide Arten passen meiner Meinung nach eher zu lässigen Armband-Versionen.

So wird’s gemacht:

Bestimme den Umfang des Handgelenks und gibt noch mal gute 10 cm drauf, damit du den Verschlussknoten komfortabel anfertigen kannst. Befestige an einem Ende eine Klammer, damit sich die Perlen während des Fädelns nicht lösen.Perlenarmband mit Knotenverschluss selber machenZiehe nun deine Perlen auf. Wenn du am Ende angekommen bist, solltest du noch mal prüfen, ob das Armband passt. Es sollte nicht zu straff sitzen, damit die Perlen nicht einschneiden und auch das Band beim Abziehen nicht überstrapaziert wird.Perlenarmband mit Knotenverschluss selber machen - Perlen auffädelnZum Verschließen der Enden fertigen wir einen Weberknoten an. Das ist im Grunde ein Kreuzknoten ohne Leitschnüre in der Mitte. Führe hierzu das rechte Schnurende über dem linken Schnurende lang und anschließend unter diesem nach oben. Für den zweiten Teil führst du das linke Schnurende über dem rechten lang. Den Knoten in alle Richtungen gut festziehen, so dass sich dieser richtig zusammenzieht. Für zusätzlichen Halt kannst du nun noch einen zweiten Knoten, einen einfachen Knoten bzw. Überhandknoten mit den Schnurenden anfertigen. Auch diesen gut festziehen! Alternativ kannst du den Knoten auch mit etwas Schmuckkleber sichern. Zum Schluss noch die Schnurenden einkürzen.Perlenarmband mit Knotenverschluss selber machen - Knoten anfertigen

Tipp: Wenn du den Knoten verstecken möchtest, kannst du als letzte Perle vorm Verschließen auch eine Kaschierperle aufziehen. Das sind Perlen mit einem extra großen Loch, die du nach dem Knoten über ebendiesem schieben kannst.

Hier siehst du zum besseren Verständnis noch mal den Knoten mit einem farbigen Band:Perlenarmband mit Knotenverschluss selber machen - Knoten anfertigen im Detail

Perlenarmband mit Draht

Du kannst Perlenarmbänder auch mit Draht anfertigen, was besonders edel aussieht und sehr langlebig ist. Außerdem kannst du bei dieser Variante mit Verlängerungskettchen arbeiten, wodurch du solche Armbänder auch sehr gut verschenken kannst. Nachteil des Drahtarmbandes ist, dass du neben dem Draht an sich noch weiteres Zubehör und etwas Werkzeug benötigst. Welches genau ist wiederum davon abhängig, welche Variante du anfertigen willst. Auch hier gibt es wieder mehrere Optionen, die ich dir jetzt vorstellen möchte. Das Anlegen dieses Armbandes ist außerdem nicht ganz so leicht wie beim elastischen Band.

Tipp: Ich hatte vor Draht immer etwas Respekt, aufgrund des zusätzlichen Materials und der Technik mit der man sich erstmal beschäftigen muss. Aber wenn du das erstmal gemacht hast, wirst du ganz bestimmt viel Freude an dieser Fädel-Variante haben, da das Ergebnis toll aussieht.

Material:

Für alle Versionen benötigst du Draht, Quetschröhrchen (auch Quetschperlen oder Crimpröhrchen genannt) und einen Verschluss. Ich habe vor allem mit Karabinerverschlüssen gearbeitet. Dann benötigst du noch einen Biegering als Gegenstück. Es gibt auch noch andere Verschlussarten wie Federringe, Magnetschließen, Knebelverschlüsse usw. Das prinzipielle Vorgehen ist für alle Verschlussarten ähnlich.

Perlenarmbaender mit Draht - notwendiges Material

Tipp: Teste den Karabiner immer einmal auf Funktionalität, bevor du ihn fixierst.

Weiteres optionales Material:

Zusätzlich kannst du auch mit Drahtschutzbügeln, Kaschierperlen und Klappkapseln oder Quetschkalotten arbeiten.

Perlenarmbaender mit Draht - optionales Material

Werkzeug:

Du solltest auf jeden Fall eine Flachzange haben und am besten auch einen Seitenschneider. Vielleicht hast du diese Zangen auch schon in deinem Werkzeugkasten. Der Unterschied zu den speziellen Schmuckwerkzeugen ist lediglich, dass die herkömmlichen Werkzeuge größer sind. Außerdem ist eine Crimpzange sehr hilfreich, aber kein Muss.

Perlenarmbaender mit Draht - Werkzeug

So wird’s gemacht:

Schneide dir deinen Draht auf die passende Länge zu. Nimm dabei ca. 10 cm mehr, um den Verschluss zu befestigen. Beachte allerdings, dass der Verschluss auch Platz einnimmt. Das heißt, dass du an sich weniger Draht benötigst als z. B. Gummiband bei der ersten Verschlussart.

Version 1:

Fädle auf das Drahtende ein Quetschröhrchen auf und dann den Karabiner. Dann biegst du das Drahtende um. Je nach Drahtart, kann eine Zange hier hilfreich sein. Das Drahtende wird dann zurück durch das Quetschröhrchen geführt. Der Drahtbogen sollte dabei so groß sein, dass der Karabiner noch beweglich bleibt. Übrigens: Du kannst diesen Verschluss auch mit Band anfertigen. Ich habe das z. B. bei dem Blümchenarmband gemacht.Perlenarmbaender mit Draht - einfacher VerschlussDann biegst du dieses zu. Wenn du eine Crimpzange hast, legst du das Röhrchen samt Draht zunächst in den hinteren Teil der Zange und drückst zu. Dann legst du die Perlen in den vorderen Teil und drückst nochmals zu. Nun müsste das Ganze gut fixiert sein. Versuche mit der Flachzange ganz ähnlich vorzugehen, falls du keine Crimpzange hast.Perlenarmbaender mit Draht - CrimpzangeDanach kannst du mit dem Auffädeln deiner Perlen beginnen. Falls es passt, kannst du das überstehende Ende durch die ersten Perlen führen und dann mithilfe des Seitenschneiders einkürzen. So ist das Ganze noch mal zusätzlich gesichert.Perlenarmband - Draht fixierenNun fädelst du deine Perlen auf. Am Ende angekommen, wiederholst du das eben beschriebene Vorgehen mit dem Unterschied, dass du nun den Biegering fixierst anstatt des Karabiners. Ich gebe zu, dass es nun etwas friemliger wird, da der Draht nicht mehr frei hängt. Aber mit etwas Übung bekommst du das gut hin.Perlenarmbaender mit Draht - Verschluss

Weitere Optionen:

Um den Verschluss besonders hochwertig zu machen, kannst du auch einen Drahtschutzbügel verwenden. Hierzu wird das Drahtende zuerst durch das Quetschröhrchen geführt und dann durch die Ösen am Drahtschutzbügel gezogen. Anschließend Karabiner bzw. Ring aufziehen, das Drahtende wieder durch das Quetschröhrchen ziehen und mit der Zange fixieren.Perlenarmband mit DrahtbügelUm das Quetschröhrchen zu verdecken, kannst du außerdem eine Kaschierperle verwenden. Diese wird über das gequetschte Röhren geschoben und anschließend vorsichtig mit der Flachzange zugebogen. Gehe hier behutsam vor, um die Goldschicht nicht zu beschädigen. Auch das wird dir mit etwas Übung leicht von der Hand gehen.Perlenarmband - Kaschierperle anbringen

Version 2:

Hier arbeiten wir zusätzlich mit einer Klappkapsel, die das Quetschröhrchen verdeckt. Fixiere ein Quetschröhrchen am oberen Ende und schneide das überstehende Drahtende ab. Dieses legst du nun in die Klappkapsel und biegst sie zu. Das kannst du auch ohne Zange machen. An der Öse der Klappkapsel kannst du nun den Karabiner mit einem zusätzlichen Ring befestigen bzw. an der anderen Seite nur einen Ring.Perlenarmbaender mit Draht - Quetschlalotte

Mit der Quetschkalotte verhält es sich ganz ähnlich. Der Unterschied ist, dass du diese nicht wie bei der Klappkapsel seitlich umbiegst, sondern von unten nach oben. Deswegen ziehst du diese zuerst auf den Draht auf und fixierst dann das Quetschröhrchen. Zum Schluss beide Seiten aufeinanderbringen, sodass das Quetschröhrchen gut eingeschlossen ist.

Perlenarmband aus Schnur

Du kannst Perlenarmbänder auch auf Schnur aufziehen. Hier gibt es zahlreiche Varianten. Ich mag vor allem gewachste Schnur oder Nylonfaden. Bei Kunstfaserschnüren hast du zusätzlich den Vorteil, dass du die Enden verschmelzen kannst mithilfe von Feuer. Schnüre können einfach so verknotet werden, wenn sie nicht zu dünn und glatt sind. Sicherer und komfortabler sind allerdings Gleitverschlüsse. Damit ergibt sich auch ein großer Vorteil dieser Verschlussart: die Armbänder sind in der Größe flexibel und können so gut verschenkt werden. Hier zeige ich dir eine Version mit Stopperperle. Alternativ kannst du auch einen Makrameegleitverschluss anfertigen. Diese Verschlussart passt für mich eher zu einem lässigen Freizeitlook.

So wird’s gemacht:

Schneide dir dein Band zurecht. Hier solltest du einen zusätzlichen Überstand von ca. 14 cm wählen, da du etwas Spiel zum Lösen des Armbandes und zum Knoten benötigst. Bilde nun einen einfachen Knoten, sodass du ca. 7 cm Band an der einen Seite übrig hast. Dann kannst du auch schon mit dem Fädeln beginnen. Wenn das Band sehr instabil ist, kannst du dir mit einer Perlennadel helfen oder du festigst das Ende mit etwas Kleber. Wenn du deine Perlen aufgefädelt hast, machst du wieder einen einfachen Knoten. Auch hier sollten nun ca. 7 cm überstehen. Führe dann das Schnurende durch die Stopperperle. Das andere Schnurende ziehst du in die entgegengesetzte Richtung. Hier kann die Nadel wieder eine gute Hilfe sein. Zum Schluss verknotest du die Schnurenden jeweils mit einem einfachen Knoten. Mit dem Feuerzeug kannst du den Knoten etwas verschmelzen, damit er gut fixiert ist. Alternativ kannst du auch etwas Schmuckkleber verwenden.Perlenarmband mit Gleitverschluss

Jetzt hast du ganz schön viele Verschlussarten kennengelernt und findest so hoffentlich auch die beste für dein ganz individuelles Perlenarmband.

Exkurs: Perlenarmband Blumen selber machen

Neben dem einfachen Aufreihen von Perlen, kannst du auch richtige Motive und Muster mit Perlen bilden. Perlenarmbänder mit Blumen sind schon länger ein Trendthema und auch ich liebe sie sehr, da sie einfach gute Laune machen. Deswegen zeige ich dir jetzt noch kurz, wie du die Perlenblümchen bilden kannst.

So wird’s gemacht:

Befestige deinen Wunschverschluss an deinem Band. Ich habe hier ein dünne Nylonschnur gewählt. Nun kannst du selbst entscheiden, ob du mit Zwischenperlen arbeiten willst oder direkt Blume an Blume knoten willst. Ich habe immer drei Perlen als Zwischenstück aufgezogen. Für die Blume fädelst du vier Rocailles auf die Perlennadel auf und anschließend eine vergoldete Perle. Diese bildet bei mir das Innere der Blume. Anschließend ziehst du die Schnur von unten nach oben durch die erste Perle. Gut festziehen. Nun ziehst du nochmal drei Perlen auf die Schnur auf und ziehst die Schnur von oben nach unten durch die Perle vor der Goldperle. Gut festziehen und direkt die nächste Blume anfertigen oder Zwischenperlen einbauen.Perlenarmband mit blumen - Anleitung

Das Ergebnis:

Perlenarmband mit Blumen - Ergebnis

Jetzt hast du alles, was du zum Anfertigen deiner individuellen Perlenarmbänder brauchst.

Auf Pinterest merken:

Perlenarmbänder selber machen auf Pinterest merken

Auf der Suche nach der nächsten Herausforderung? Ich kann dir Perlenweben empfehlen.

Auf jeden Fall viel Spaß beim Selbermachen!

Deine frau friemel

Willkommen bei frau friemel
frau friemel

Hinter der kleinen Basteltante stecke ich, Liesa, ausgestattet mit einer großen Leidenschaft für DIYs, selbstgemachte Geschenke und schöne Dekoration. Alles, was geht, wird hier selbstgemacht.
Hier erfährst Du mehr über mich.

frau friemel auf Social Media
InstagramPinterest
Mein Buch
365 Tage Makramee
Werbung
DIY Ideen für den Sommer
DIY des Monats
Makrameebaum selber machen mit Wellenknoten
Lieblingskategorien