„Jetzt wird’s hygglig!“ – Bastelanleitungen fürs ganze Jahr

Hallo Bastelfreund,

heute gibt es mal keine DIY-Anleitung für Dich, sondern eine Empfehlung in Eigensache ? Ich habe zusammen mit drei anderen DIY-Bloggerinnen und Bastei Lübbe das Buch „Jetzt wird’s hygglig!“ herausgebracht. Das war natürlich eine sehr aufregende Sache und das Kreativbuch kommt genau zum richtigen Zeitpunkt. Im Herbst kann man sich am besten zu Hause einkuscheln und richtig kreativ werden. Und auch die Weihnachtsgeschenke-Saison ist nicht mehr weit. Das Buch enthält aber auch sehr schöne Ideen und Inspirationen für die anderen Jahreszeiten. Ich stelle Dir hier das Buch und auch die anderen Mädels vor!

Buchvorstellung Jetzt wirds hygglig - Blick ins Buch

Was bedeutet „hygge“?

„Hygge“ kommt aus Dänemark und beschreibt ein Lebensgefühl der Gemütlichkeit und Gelassenheit. Man besinnt sich auf das Wesentliche, gestaltet sein Zuhause maximal gemütlich und verbringt gerne auch gemeinsam die Zeit im eigenem Heim mit Kuscheldecke und Kerzenschein. Damit passt „Hygge“ natürlich perfekt in den Herbst, aber auch in den anderen Jahreszeiten wird das Prinzip von den Dänen gelebt.

„Jetzt wird’s hygglig!“ als perfekte Ergänzung

An dieses Prinzip schließt „Jetzt wird’s hygglig!“ nahtlos an. Es handelt sich dabei nicht um ein klassisches Bastel-, sondern um ein Kreativbuch. Das heißt, dass Du nicht nur Bastelinspirationen für jede Jahreszeit erhältst, sondern auch Platz und Anregungen für Deine eigenen Gedanken. Wir vier Bloggerinnen haben dafür für jede Zeit jeweils vier unterschiedliche DIY-Anleitungen, darunter auch Rezepte, beigesteuert.

Zu den Autorinnen

Ich möchte bei der Vorstellung der Autorinnen thematisch passend vorgehen und daher beginnen wir mit dem Herbst. Zusätzlich verlinke ich Dir zu jeder Blogger-Kollegin meine persönlichen Lieblings-DIYs, die Du nicht in dem Buch findest.

Evi von Mrs Greenhouse

Evi hat im Buch den Herbst übernommen. Sie kommt aus Hamburg und verkörpert für mich perfekt das Hygge-Gefühl mit ihrem Blog. Du findest hier helle Farben, viel rustikales Holz und wunderschöne Ideen für Pflanzen, also alles, was man für Gemütlichkeit braucht. Der Blog besteht aus DIY-Ideen für das ganze Jahr mit ganz unterschiedlichen Materialien, viele schöne Rezepte runden das Gesamtkonzept ab.

Evi - Mrs Greenhouse

Die Eckdaten:

  • Website: https://mrsgreenhouse.de/
  • Themen: Dekoration, Nähen, Rezepte, Upcycling, DIYs für Tiere, Pflanzen
  • Meine persönlichen Lieblings-DIYs:
    • Milchtüten upcyclen: Dieses DIY ist super einfach, nachhaltig und richtig schön.
    • Schnüffelteppich selber machen: Na gut, da bin ich wohl etwas befangen als Hundebesitzerin. Ich weiß nur, dass die Schnüffelteppiche unheimlich teuer sind und finde es deswegen klasse, einen aus wenigen Materialien selbst zu machen. Wird bald nachgemacht!
    • DIY-Stoffpilze: Diese möchte ich Dir einfach zeigen, da sie momentan einfach so gut zur Jahreszeit passen.

Rosy von Love Decorations

Rosy war im Buch für den Winter verantwortlich. Als Lehrerin muss man wohl kreativ sein, das zeigt Rosy auch auf ihrem Blog mit viel Leidenschaft. Du findest hier auch ganz verschiedene DIY-Ideen – von Dekoration, über Rezepte bis zu wunderschönen Geschenkverpackungen. In viele ihrer DIY-Anleitungen lässt Rosy schöne Letterings einfließen, hier kann ich noch einiges lernen.

  • Website: https://lovedecorations.de/
  • Themen: (Party-)Dekoration, Lettering, Geschenkverpackungen, Rezepte
  • Meine persönlichen Lieblings-DIYs:
    • Fimo Namensschilder: Die Buchstaben sind schön schlicht und perfekt für die Weihnachtstafel geeignet.
    • Servietten als Kürbis falten: Dieses DIY ist leicht gemacht und ich selbst bin ein großer Fan vom Servietten-Falten. Außerdem passt Die Anleitung natürlich bestens in den Herbst.
    • DIY Kork Haus: Dieses Häuschen ist einfach zu süß und kann ganz nebenbei auch noch für verschiedene Zwecke eingesetzt werden – also nicht nur als Deko, die herumsteht ?
Rosy - rosy loves decorations

Liesa von frau friemel

Ja, das bin dann wohl ich. Ich habe den Frühling im Buch gestaltet. Auch bei mir findest Du ganz verschiedene DIYs mit unterschiedlichen Materialien für jede Jahreszeit – vom selbstgemachten Schmuck bis zur Betondeko. Klick Dich doch einfach mal auf dem Blog durch die Kategorien, um die unterschiedlichen DIY-Ideen zu entdecken. Mehr zu mir und wie es zu frau friemel kam, erfährst Du hier.

Liesa und frau friemel

Ja, auch ich habe Lieblinge unter meinen DIYs, auch wenn mir natürlich alle sehr am Herzen liegen.

  • Meine persönlichen Lieblings-DIYs:
    • Schlüsselband selber machen mit Kumihimo: Ich liebe die Kumihimo-Flechttechnik einfach und bin sehr froh, dass ich diese für mich entdeckt habe. Man kann unheimlich viele Dinge damit anstellen.
    • DIY Beton Kerzenhalter: Dieser Teelichthalter aus Beton passt ganz toll in den Herbst und als Gießform kannst Du alte Joghurtbescher wiederverwenden.
    • Armband für Männer: Dieses Armband gehört zu meinen anspruchsvolleren DIYs. Die Arbeit hat sich aber auf jeden Fall ausgezahlt.

Luisa von schere leim papier

Luisa verfolge ich schon länger. Sie hat im Buch den Sommer-Part übernommen. Luisa fällt mit ihrem minimalistischen und fast schon monochromen Stil einfach auf und passt so doch auch ganz wunderbar zum Hygge-Lebensgefühl. Auf schere leim papier findest Du vor allem DIY-Ideen für die Wohnung und damit meine ich nicht nur Deko, sondern richtige Möbelstücke. Luisa arbeitet dabei sehr viel mit Naturmaterialien wie Holz und Leder.

Die Eckdaten:

  • Website: https://www.schereleimpapier.de/
  • Themen: Möbel, Dekoration, Geschenke, Upcycling
  • Meine persönlichen Lieblings-DIYs:
    • Bilderrahmen aus Sperrholz: Dieses DIY gibt es ganz neu bei Luisa. Es gefällt mir so gut, weil leider auch bei mir Fotos sehr schnell einfach in einer Kiste landen bzw. einfach auf dem Rechner bleiben, obwohl ich mich schon diszipliniere, jedes Jahr wenigstens ein Fotoalbum zu kleben. Mit diesem Fotohalter kannst Du die Bilder auch immer mal wieder austauschen. Das Ganze ist schön zurückhaltend.
    • Mäppchen mit Wiener Geflecht: Ich liebe einfach Wiener Geflecht, da kommt diese DIY-Idee genau richtig.
    • Gesprenkelter Becher: Ich bin ein großer Tassenfan und diese „Pimp“-Möglichkeit ist einfach richtig hübsch und entspricht genau meinem Stil.

So, mehr DIY-Ideen findest Du natürlich in dem Buch. Ich hoffe, dass Du Lust bekommen hast, Dir das Ganze mal genauer anzuschauen.

Die Eckdaten zum Buch:

  • Umfang: 111 Seiten
  • Preis: 12,90 €
  • erhältlich im Buchhandel des Vertrauens oder online

Buchvorstellung Jetzt wirds hygglig CoverPSST: Bis zum 07.10.18 kannst Du auch noch 3 Exemplare über meinen Insta-Kanal gewinnen. Und auch bei den Mädels gibt es auch Gewinnspiele.

Diese Zusammenarbeit hat auf jeden Fall richtig viel Spaß gemacht. Ich freue mich über Dein Feedback und wünsche auch Dir ganz viel Spaß mit unserem Buch!

Buchvorstellung Jetzt wirds hygglig - Buch

Deine frau friemel

 

*Affliate Link, mehr zum Thema erfährst Du hier.

Willkommen bei frau friemel

Hinter der kleinen Basteltante stecke ich, Liesa, ausgestattet mit einer großen Leidenschaft für DIYs, selbstgemachte Geschenke und schöne Dekoration. Alles, was geht, wird hier selbstgemacht.
Hier erfährst Du mehr über mich.

frau friemel auf Social Media
InstagramPinterest
Herbst-DIYs
DIY des Monats
Untersetzer selber machen mit Naturmaterialien
Lieblingskategorien

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

* Mit dem Häkchen sagst Du mir, dass Du mit der Speicherung Deiner Daten einverstanden bist. Mehr Informationen hierzu erhältst Du auf der Datenschutzseite.

Beitragskommentare