Handykette selber machen – in wenigen Schritten zum praktischen und trendigen Accessoire

Handykette selber machen

Schwierigkeitsgrad: leicht

Zeitaufwand: niedrig

Lieber Bastelfreund,

ich muss zugeben, lange habe ich mich gegen den Trend Handykette gewehrt. Meine Vorurteile à la „dann hängt man noch mehr vorm Handy rum“ waren groß. Aber ich muss sagen, seitdem ich sie habe, möchte ich die Handykette nicht mehr missen. Gerade als Blogger, für unterwegs, wenn man Kleidung ohne Taschen trägt oder auf Reisen, ist dieses DIY-Accessoire einfach nur praktisch. Zudem finde ich die Gold-Safarioptik-Kombination richtig schön und sie ist mal was anderes als die im Handel angebotenen Modelle. Ich versuche, mich trotzdem zu disziplinieren und das Handy jetzt nicht immer um den Hals zu tragen, sondern zu Hause auch oft liegen zu lassen. Gerade zu diesem Zweck habe ich noch eine 2. Version gebastelt. Diese hat Lederschlaufen, die sich über Druckknöpfe öffnen lassen. So kann man die Kette auch mal abmachen und ist richtig schön flexibel. So viel zur Vorgeschichte – lass uns in die Praxis gehen.  Los geht’s!

1. Version: Handykette mit Ringen

Was Du zum Handykette selbermachen brauchst:

frau friemel

Material:

  • durchsichtige Silikon-Handyhülle in passender Größe
  • Kunstlederschnur in Safarioptik
  • 2 Stück goldfarbene Biegeringe (der Durchmesser sollte mindestens so groß wie der der Schnur sein)
  • 2 Stück goldfarbene Kordelklemmen, z.B. von Etsy
  • 1 Stück goldfarbener Ring mit Karabinerverschluss, z.B. hier* erhältlich

Hilfsmittel:

  • Lochzange
  • Schere
  • 1-2 Schmuckzangen

Hinweis: Durch die Metallringe können leichte Reibungsspuren an dem Handy entstehen. Wenn Du diese vermeiden willst, kannst Du anstatt der Metallringe auch Angelsehne oder eine andere Schnurart als Aufhängung verwenden.

Anleitung für Deine DIY-Handykette:

  1. Zuerst nimmst Du die Handyhülle zur Hand und stanzt mit der Lochzange am unteren Ende jeweils links und rechts ein Loch.Handykette selber machen mit frau friemel Material und Schritt 1
  2. Knapp darüber stanzt du ein zweites Loch auf der Rückseite der Handyhülle.
  3. Für das Band schneidest Du die Schnur auf die passende Länge zu, legst die Enden zur Schlaufe, fixierst diese mit den Kordelklemmen (mithilfe einer Zange) und verbindest beide Schlaufen mit dem Ring.Handykette selber machen mit frau friemel Schritt 2-3
  4. Nun wird der Biegering idealerweise mit 2 Schmuckzangen aufgebogen
  5. und anschließend durch die Löcher in der Hülle geführt. Dann wird noch das Band durchgefädelt.Handykette selber machen mit frau friemel Schritt 4-5
  6. Anschließend solltest Du den Ring wieder so zurechtbiegen, dass er gut geschlossen ist.
  7. Mit dem anderen Ring wird das Ganze wiederholt.Handykette selber machen mit frau friemel Schritt 6-7

Und nun ist die Handykette auch schon fertig, wow ?.

Handykette selber machen mit frau friemel Ergebnis

Handhülle individualisieren

Wenn Du Dein Handy noch individueller gestalten willst, kannst Du das ganz einfach mit Washi Tape tun. Ich habe ein pastelliges gelbes Tape gewählt, was ich kreuz und quer von innen auf die Hülle geklebt habe. So ergibt sich ein toller Look, der perfekt zur selbstgemachten Handykette passt.

Handykette selber machen mit frau friemel

Hier kannst Du Dich ganz toll ausleben. Auch mit geeigneten Stiften lassen sich Letterings, Symbole etc. ganz einfach auf die Hülle übertragen – ich bin gespannt auf Deine Ideen!

Handykette selber machen mit frau friemel

2. Version: Handykette mit Lederschlaufen

Bei dieser Version ist die Aufhängung außen auf der Hülle aufgebracht. So verhinderst Du Schäden an Deinem Smartphone. Bis jetzt sind die Schlaufen bei mir auch noch nicht einmal unbeabsichtigt aufgegangen. Das solltest Du vorher vorsichtig bei Deinem Handymodell testen, da diese ja unterschiedliche Maße und Gewichte haben. Das Tolle an dieser Version ist, dass Du die Handykette durch die Schlaufen, die man über Druckknöpfe öffnen kann, auch einfach mal abmachen kannst, ohne die ganze Hülle zu tauschen.

Für diese Verion benötigst Du: 2 kleine Lederschlaufen mit einem Maß von ca. 5 x 1,5 cm. Wie Du diese anfertigst und wo Du das Material beziehen kannst, erfährst Du bei meinem Geschirrhandtuch-DIY. Die Anleitung für die Kette findest Du bei meiner Schlüsselband-Anleitung. Auch hier solltest Du die Maße dementsprechend anpassen, vor allem wenn Du eine verstellbare Handykette haben willst, wie bei der unteren Version. Du kannst aber auch einfach die oben beschriebene Safari-Schnur oder eine andere fertige Schnur verwenden. Wenn Du die Handykette (ähnlich meiner Version unten) allerdings selber machen willst, kann ich Dir Glücksfieber (Werbung, unbeauftragt) empfehlen. Hier bekommst Du schöne Schieber und Endkappen. Du kannst mir glauben, diese Materialsuche war nicht gerade einfach.

So geht’s:

  1. Die Stellen, auf die der Kleber später angebracht wird, solltest Du mit etwas Sandpapier anrauen. Danach solltest Du die Hülle noch mal gut von Staub befreien z. B. mit einem Reinigungtuch mit Alkohol.
  2. Dann wird der 2-Komponenten-Kleber nach Packungsanweisung angerührt und links und rechts in der Ecke und auf der Rückseite der Schlaufe großzügig aufgetragen. Einen Holzstäbchen ist hier hilfreich.
  3. Zum Schluss werden die Lederschlaufen vorsichtig angebracht. Dann sollte der Kleber gut trocknen, bevor man die Handyhülle samt Kette in Anspruch nimmt.

Handykette selber machen - die variable Version

Finde hier noch mehr tolle und praktische DIY-Accessoires.

Viel Spaß beim Selbermachen!

Deine frau friemel

Willkommen bei frau friemel

Hinter der kleinen Basteltante stecke ich, Liesa, ausgestattet mit einer großen Leidenschaft für DIYs, selbstgemachte Geschenke und schöne Dekoration. Alles, was geht, wird hier selbstgemacht.
Hier erfährst Du mehr über mich.

frau friemel auf Social Media
InstagramPinterest
Herbst-DIYs
DIY des Monats
Untersetzer selber machen mit Naturmaterialien
Lieblingskategorien

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

* Mit dem Häkchen sagst Du mir, dass Du mit der Speicherung Deiner Daten einverstanden bist. Mehr Informationen hierzu erhältst Du auf der Datenschutzseite.

Beitragskommentare