T-Shirt selber gestalten –  3 verschiedene Ideen

T-Shirt selber gestalten - 3 Ideen

Schwierigkeitsgrad: leicht

Zeitaufwand: mittel

Lieber Bastelwastel,

wenn Du schon ein wenig länger bei frau friemel unterwegs bist, weißt Du, wie viel Spaß es mir macht, Kleidung selbst zu gestalten: Im vorletzten Jahr habe ich verschiedene Shibori-Muster ausgetestet, letztes Jahr war klassisches Batik dran und auch in diesem Jahr musste ich ein paar neue Sachen ausprobieren. Herausgekommen sind 3 ganz verschiedene Looks, deren Gestaltung richtig viel Spaß macht und die auch noch klasse aussehen. Diese DIY Ideen sind auch prima geeignet, um alten T-Shirts ein 2. Leben zu verleihen. Zusätzlich benötigst Du noch Textilfarbe und den Rest hast Du ganz wahrscheinlich eh schon zu Hause. Vielleicht ist das Ganze auch eine schöne Beschäftigung für Kinder. Das hört sich ganz nach Deinem Geschmack an? Dann lass uns gleich starten!

T-Shirt selbst gestalten – das brauchst Du:

frau friemel

Material:

  • (alte) T-Shirts mit max. 20 % Kunstfaseranteil; helle Shirts fürs Bemalen und farbige Shirts fürs Bleichen
  • Aquarell-Textilfarbe für das Wölkchen-Shirt, im Set z. B. hier* erhältlich
  • Textilfarbe für das Streifen-Shirt z. B. in Flieder*
  • Bleiche für das Gitter-Shirt (in der Drogerie erhältlich)

Hilfsmittel:

  • Wassergefäß
  • Mischpalette
  • Pinsel
  • Schwamm
  • Föhn
  • Pappe oder Bastelmappe
  • Abbindematerial und Sprühflasche für das Gittershirt

 

*Affliate Link, mehr zum Thema erfährst Du hier.

Version 1: Wolken-T-Shirt selbst gestalten

Vorbereitung:

Für das Wolkenshirt mischst Du in einem Gefäß die Aquarellfarbe mit Wasser an, bis Du Deinen Wunschton hast. Bei mir waren das vor allem Blau und etwas Magenta. Teste den Farbton am besten auf einem Stück Probestoff. Bevor Du mit dem Tupfen startest, solltest Du eine Pappe oder Ähnliches in Dein T-Shirt schieben, damit die Seiten gut voneinander getrennt sind und die Farbe nicht durchdruckt.

Die Aquarelltechnik:

Nun kannst Du auch schon mit dem Tupfen beginnen. Hierfür tauchst Du den Schwamm in die angemischte Farbe ein und trägst diese mit tupfenden Bewegungen auf das Shirt auf. Das Ganze ist relativ nass, wie bei Aquarell auf Papier auch. Du kannst auch immer mal etwas pure Farbe aus dem Gläschen nehmen und vorsichtig Effekte einbringen. Tipp: Auch hier solltest Du Dich vorher auf einem Probestoff austoben, bevor es ans eigentliche Werk geht. Ich habe so gearbeitet, dass ich erst mal ein paar dunklere Wolken gemacht und diese dann mit dem Föhn trockengepustet habe (verhindert, dass die Farben ineinanderlaufen). Dann kamen weitere hellere Wolken am Rand dazu. Beachte beim Tupfen auch den Fall der Ärmel.

T-Shirt selber gestalten - Anleitung für Wolkenmuster

Fixierung:

Wenn Du mit Vorder- und Rückseite fertig bist, solltest Du warten, bis das Ganze vollständig durchgetrocknet ist. Dann kann die Farbe mit dem Bügeleisen (ohne Dampf, außerdem Unterlage verwenden, um ein Abfärben zu verhindern) oder im Ofen fixiert werden. Beachte dabei die Herstellerhinweise.

T-Shirt selber gestalten - Ergebnis Wolkenmuster

Version 2: T-Shirt bemalen mit Streifen

Diese Technik ist besonders einfach und bestimmt auch für Kinder prima geeignet. Du malst einfach kreuz und quer mit einem groben Pinsel auf das Shirt. Auch hier solltest Du eine Pappe in Dein T-Shirt legen und kannst das Trocknen mit dem Föhn beschleunigen. Die Fixierung läuft ebenfalls wie oben beschrieben. Du kannst natürlich auch mit mehreren Farben arbeiten, das ist ganz Deinem Geschmack überlassen.

T-Shirt selber gestalten - Anleitung für Streifenmuster

T-Shirt selber gestalten - Ergebnis Streifenmuster

Version 3: Muster mit Bleiche gestalten

Hierfür kannst Du ganz verschiedene Techniken als Grundlage nutzen. Schau gerne in meinem Shibori-Grundkurs vorbei oder bei meiner Batik-Anleitung. Ich habe wieder mal die Fächerfaltung genutzt und mein farbiges T-Shirt zu einem 4-eckigen Päckchen gebunden. Anschließend kannst Du das Ganze mit Bleiche besprühen. Hierfür kannst Du das Klorix unverdünnt in eine Sprühflasche geben. Wenn Du Dich erst mal langsam rantasten willst, kannst Du das Ganze auch verdünnen. Bei diesem DIY solltest Du unbedingt eine Unterlage verwenden, denn Bleiche bleicht wirklich alles ;-).

T-Shirt selber gestalten - Anleitung BleicheNun lässt Du die Bleiche etwas einwirken. Bleib aber am besten bei Deinem Werk stehen, da der Effekt relativ schnell eintritt. Sobald der richtige Endfärbegrat erreicht ist, solltest Du Dein Shirt gut ausspülen und anschließend auch gut durchwaschen.

T-Shirt selber gestalten - Ergebnis bleichen

Ich kann mich gar nicht entscheiden, welche Technik mir am besten gefällt. Wenn Du ein Kontrollfreak bist, sind die Techniken 1 und 2 auf jeden Fall Deine Freunde. Wenn Du den Überraschungseffekt magst, ist die 3. Technik genau das Richtige für Dich.

Auf Pinterest merken:

T-Shirt selber gestalten auf Pinterest merken

Entdecke noch mehr Sommer-DIYs.

Viel Spaß beim Selbermachen!

Deine frau friemel

Willkommen bei frau friemel

Hinter der kleinen Basteltante stecke ich, Liesa, ausgestattet mit einer großen Leidenschaft für DIYs, selbstgemachte Geschenke und schöne Dekoration. Alles, was geht, wird hier selbstgemacht.
Hier erfährst Du mehr über mich.

frau friemel auf Social Media
InstagramPinterest
DIY Ideen für den Frühling
DIY des Monats
Untersetzer selber machen mit Naturmaterialien
Lieblingskategorien

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

* Mit dem Häkchen sagst Du mir, dass Du mit der Speicherung Deiner Daten einverstanden bist. Mehr Informationen hierzu erhältst Du auf der Datenschutzseite.

Beitragskommentare