Sie befinden sich hier:

IKEA Hack: Besta Aufbewahrungssystem ganz einfach individualisieren mit Wiener Geflecht

Besta IKEA Hack von frau friemel

Lieber Tüftler,

wir sind letztes Jahr umgezogen und waren deswegen auf der Suche nach einem neuen Schuhschrank. Wirklich fündig sind wir nicht geworden. Die schmalen Schuhschränke, die man an die Wand schrauben kann, haben uns einfach zu wenig Platz geboten und ich bin ein Gegner von Schuhen im Kleiderschrank. Letztendlich haben wir die Besta Serie von IKEA für uns entdeckt, da sie eine gute Tiefe hat und auch in der Höhe sehr gut an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden kann. Aber auch hier haben uns die Türen nicht gefallen. Wie wir dieses Problem gelöst haben, zeigt Dir frau friemel in der folgenden DIY-Anleitung!

Was Du für das Besta-DIY brauchst:

Material:

  • Besta Korpus in gewünschten Tiefe in Weiß
  • passende Hanviken Tür (das innere Viereck der Tür ist 48 cm breit und 52 cm hoch)
  • Stuhlgeflecht „Wiener Geflecht“ (bekommst Du z.B. auf ebay.de oder bei amazon*)
  • Holzfüße für das Schränkchen (gibt es bei IKEA direkt, im Baumarkt oder im Internet)
  • Ponal Kleber

Werkzeug:

  • Werkzeug zum Zusammenschrauben des Besta (siehe IKEA Anleitung)
  • Schere

*Affliate Link, mehr zum Thema erfährst Du hier.

So gehst Du vor:

  1. Zuerst musst Du den Besta Korpus natürlich nach Anleitung aufbauen. Wenn Du das gemacht hast, kannst Du deine Holzfüße an der Unterseite des Besta eindrehen. Tipp: Wir haben über ebay billige Holzfüße in Buchenoptik bestellt. Diese waren qualitativ in Ordnung. Die Lieferung hat allerdings lange gedauert und war mit Nachfragen verbunden. Heute würde ich eher in einen großen Baumarkt gehen.
  2. Jetzt musst Du noch die gewünschte Inneneinrichtung in das Besta einbauen. Wir haben Glasböden für unseren Schuhschrank genutzt. Tipp: Diese Idee ist eher aus der Not heraus geboren, da die Holzböden nicht mehr auf Lager waren. Im Nachhinein sind die Glasböden aber bestens für einen Schuhschrank geeignet, da sie wesentlich dünner und besser abwischbar sind.
  3. Und nun kommen wir zum eigentlichen IKEA Hack: Du schneidest das Wiener Geflecht auf die Maße des inneren Vierecks der Hanviken Tür zu. Dieses bestreichst Du nun ordentlich mit Ponal und klebst es anschließend in das innere Viereck. Am besten beschwerst Du das Ganze mit Büchern, bis es gut getrocknet ist. Jetzt musst Du die Tür nur noch an den Korpus schrauben und fertig ist Dein ganz individuelles Besta Schränkchen.

Hier siehst Du unsere fertige Besta Schuhschrankkombination:

IKEA Hack Besta

IKEA Hack Besta Details

Die Eckdaten für 2 Schuhschränke:

  • 2x Besta Korpus 120x40x64 cm in Weiß
  • 8 Glasböden
  • 4x Hanviken Tür in Weiß
  • 8 Stück Holzfüße (Höhe mit Füßen: 74 cm)

Mit diesem IKEA Hack haben wir es geschafft, den Schuhschrank perfekt in das Schlafzimmer zu integrieren. Das Ambiente sollte hier unaufgeregt wirken – viel Weiß und Naturtöne. Passend dazu haben wir die Hängeleuchte SINNERLIG aus Bambus und die Blumentöpfe der FRIDFUL-Serie kombiniert. So ergibt sich ein harmonisches Bild.

IKEA Wohnaccessoires aus Bambus

Jetzt wünsche ich Dir viel Spaß beim Nachmachen!

Deine frau friemel

Willkommen bei frau friemel

Hinter der kleinen Basteltante stecke ich, Liesa, ausgestattet mit einer großen Leidenschaft für DIYs, selbstgemachte Geschenke und schöne Dekoration. Alles, was geht, wird hier selbstgemacht.
Hier erfährst Du mehr über mich.

frau friemel auf Social Media
InstagramPinterest
Herbst-DIYs
DIY des Monats
Untersetzer selber machen mit Naturmaterialien
Lieblingskategorien

26 Kommentare

  1. Hallöchen, reicht dann ein laufender Meter Wiener Geflecht? Habe den Schrank noch nicht, würde aber gerne bestellen und bin mir da ein bisschen unsicher. Liebe Grüße und danke für die tolle Idee! Isabelle

  2. Liebe Liesa,

    vielen lieben Dank für diese unfassbar schöne Idee! 😀
    Ich bin absolut begeistert (zumal ich die reine Besta Serie eigentlich immer zu kühl fand)!
    Es passt perfekt in unser Wohnzimmer.
    Ich werde ganz bald mit dem Basteln beginnen.

    Viele liebe Grüße aus Bayern
    Lisa

    • Liebe Lisa,

      sehr gerne!
      Uns machen die Kommoden nach wie vor große Freude. Hab viel Spaß beim Bastlen!

      Liebe Grüße
      Liesa

  3. Hey,
    wie hast du das Geflecht mit dem Kleber bestrichen? Quillt der nicht durch die Löcher oder gibt’s da einen Trick?
    Freu mich auf deine Antwort.
    Vielen Dank für die tolle Inspiration!:)
    Viele Grüße

    • Hallo Franzi,

      ich habe es punktuell in nicht zu großen Abständen auf die Kreuzpunkte aufgetragen. Gerade auf einem weißen Besta sieht man den Kleber kaum.

      Liebe Grüße
      Liesa

  4. Sehr schöne Idee, Dankeschön!

    Wie hoch sind die Rahmen Hanviken Tür eigentlich jeweils; also die Hölzer des äußeren Viereck meine ich 🙂 Sieht so nach 5 cm aus?

    LG

    • Hallo,
      ich habe diese Idee auch schon länger, jedoch habe ich die gleichen Hanviken Türen mit Glas. Meinst du, es klappt genauso gut, wenn ich das Geflecht auf das Glas klebe oder sollte ich neue Türen kaufen?
      Danke schonmal für deine Antwort.
      VG

        • Ich persönlich hatte die selbe Idee mit den Glastüren, da ich die Vitrinentüren von Besta bereits hatte und die transparente Optik sehr schön fand.
          Im Baumarkt wurde mir zum
          Sprühkleber geraten.
          Da weder das Geflecht sehr saugfähig ist und das Glas auch nicht, hat es nach 3 Anläufen, trocknen ( gut 12 std) beschweren etc. nicht gehalten 🙁 !!!
          Sobald die Tür am Korpus hängt, beult sich das Geflecht auf und löst sich langsam wieder.

          Hab es nun aufgegeben.

          • Hallo Lina, das tut mir Leid.

            Ich kann nur von meiner Erfahrung Holzleim mit Holz berichten. Das hält bis heute noch richtig gut.

            Liebe Grüße
            Liesa

          • Kann man das Glas aus der Tür lösen? Dann könnte man es ja evt antackern?
            Habe mir auch die Glastüren bestellt weil es die anderen nicht mehr zu liefern gibt.
            Jetzt hab ich Angst das es bei mir auch auch nicht hält.
            Hatte mir schon Pattex, kleben statt bohren gekauft.

          • Also das kann ich dir leider nicht beantworten, weil ich die anderen Türen hatte.
            Bei Glas herauslösen gebe ich aber die Bedenken, dass dann natürlich Staub ins Schrankinnere kommt.

            Liebe Grüße
            Liesa

  5. Hallo,
    ich hätte eine Frage zum Kleber, ich bin verunsichert, ob der Holzleim wirklich hält, denn die Türen sind lackiert und nicht aus Naturholz. Welchen Kleber/Leim von Ponal haben Sie denn benutzt?
    Gruß, Anne

  6. Hallo,

    tolle Idee! Ich war auch auf der Suche nach einer Idee für einen Schuhschrank und bin hier fündig geworden, danke.

    Die Glasböden finde ich auch besser. Habt ihr die Glasböden auch von IKEA oder wo kann ich welche finden, die von den Maßen her in den Besta Korpus passen?

    Danke und VG

  7. Hallo
    Danke für deine Idee. Hab meine Kommode von Ikea auch nach deiner Anleitung aufgepeppt. Ich hatte Glas und Holzschubladen. Bei der mit Holz habe ich deine Anleitung verwendet. Bei den Glasschubladen habe ich erst mit weißer dcfix Klebefolie das Innere überdeckt und habe dann einen durchsichtigen Alleskleber (Uhu Poly max Alleskleber) verwendet. Den muss man allerdings recht großzügig auftragen und dann natürlich das Geflecht beschweren.
    Allen viel Spaß beim Basteln!

    Liebe Grüße Nicole

    • Liebe Nicole,

      danke für den Tipp!
      Ich bekomme immer wieder Rückfragen für die Version mit Glastüren.

      Liebe Grüße
      Liesa

  8. Hallo 🙂

    alle Materialien für den Hack habe ich bereit zuhause 🙂 Danke für die Inspiration.
    Bevor ich nun loslege habe ich mich gefragt, ob Du zwischen dem Wiener Geflecht und den Büchern zum beschweren was gelegt hast, damit nichts hängen bleibt am Kleber, der evtl. ein bisschen seitlich austritt? Oder war das mit dem Kleber kein Problem? Und falls etwas dazwischen war, was? Dachte zuerst an Zeitung, aber wenn die hängen bleibt siehts gleich doof aus.

    Liebe Grüße,
    Janina

    • Hallo Janina,
      so ganz genau habe ich das leider nicht mehr in Erinnerung. Vielleicht legts Du etwas Klarsichtfolie dazwischen zur Sicherheit?

      Liebe Grüße
      Liesa

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

* Mit dem Häkchen sagst Du mir, dass Du mit der Speicherung Deiner Daten einverstanden bist. Mehr Informationen hierzu erhältst Du auf der Datenschutzseite.

Beitragskommentare