frau friemel – DIY, Selbermachen, Basteln

frau friemelAuf dem DIY Blog frau friemel blogge ich, Liesa, über all die schönen Sachen, die man selber machen kann – von Dekoration für die Wohnung bis hin zu selbstgemachten Schmuck. Dabei bin ich nicht auf ein bestimmtes Bastelmaterial oder eine spezielle Technik festgelegt. Ich verbastle alles, was mir in die Hände kommt und worauf ich gerade Lust habe. So können in einem Monat Beton DIYs meine Leidenschaft entfachen, im nächsten sind es wieder Origami-Faltungen aus Papier.

Ich liebe es neue Sachen auszuprobieren! Und das ganz nach dem Motto: Alles, was geht, wird selbstgemacht. Denn selbstgemachte Sachen sind fast immer schöner und auch billiger, als Gekaufte. Zudem ist Basteln einfach eine tolle Möglichkeit zu entspannen und sich voll auf eine Sache zu konzentrieren. Und für mich gibt es kein tolleres Gefühl als etwas mit den eigenen Händen zu erschaffen, was genau den eigenen Vorstellungen entspricht. Geht es Dir genauso?

Wie ich zum Basteln und schließlich zum DIY Blog kam

Schon immer war ich ein bisschen neidisch auf meine ältere Schwester, die sehr gut malen und zeichnen kann. Meine Versuche aus dem Nichts etwas zu erschaffen, haben mich eher deprimiert. Viele behaupten ja auch „zeichnen kann man lernen“.  Dafür war ich scheinbar zu ungeduldig. Mit der Einsicht, in diesem Leben kein Künstler mehr zu werden, wurde meine Friemelleidenschaft nach Jahren der Pubertät neu entfacht.

Denn Basteln kann wirklich jeder – davon bin ich wirklich überzeugt. Man muss nur die richtige Bastelei für sich finden und benötigt eine ordentliche Bastelanleitung. Und genau das Alles möchte ich Dir auf meinem DIY Blog bieten. So findest Du auf frau friemel ein buntes Potpourri an Basteleien aus verschiedensten Materialien, so dass Du Inspiration für Deine eigenen DIY Projekte finden kannst. Zudem ist es mir wichtig Dir eine möglichst einfache Bastelanleitung bieten zu können. So kommt die Muße für’s Basteln von ganz allein.

frau friemel

 

Hier findest Du meine DIY Projekte >>>

 

Im Oktober 2016 habe ich dann schließlich meinen eigenen DIY Blog veröffentlicht, den ich leidenschaftlich gerne in meiner Freizeit betreibe und auf dem Du immer wieder Neues entdecken kannst. So kann ich meine Bastelleidenschaft mit anderen Bastelfreunden wie Dir teilen. frau friemel soll eine Inspirationsquelle fürs Selbermachen und für Basteleien sein, die man sich wirklich gerne hinhängt/aufstellt/verschenkt/… und dem Ideenaustausch dienen.

Gerne kannst Du mir jederzeit Kommentare oder Nachrichten schreiben!

Und warum genau jetzt frau friemel?

frau friemelBei dem Namen frau friemel denke ich an eine ältere Dame mit großem Dutt und runder Brille im Gesicht, eine richtige Basteltante eben. Ich hatte genauso eine Tante, die eigentlich nicht meine richtige Tante war, bei der ich bei jedem Besuch in meiner Kindheit ein neues „Kunstwerk“ schuf. Dabei war ich immer davon fasziniert, dass ich mir einfach etwas aus einem Bastelbuch aussuchen konnte und sie alle Materialien zuhause hatte. Heute bin ich diejenige, bei der nichts weggeschmissen wird. Die kleine frau friemel soll Dir genauso viel Freude bereiten wie es meine „große“ tat.

frau friemel in Funk und Fernsehen

 

Außerdem ist frau friemel Berlinerin, Partnerin, stolze Besitzerin eines reinrassigen Mischlingshundes, Papeteriefanatikerin, leidenschaftliche Dekorateurin, selbsternannte Einrichtungsspezialistin, regelmäßiger Touri, hingebungsvolle Leserin sowie Filmeschauerin und möchte Dich gerne ein bisschen auf der Reise, die man Leben nennt, mitnehmen.

 

Liebe Grüße, Deine Liesa