Herbstdeko in weniger als 5 Minuten selbermachen

Hallo Dekofan,

ich persönlich mag es im Herbst gerne schlicht und einfach. Man muss die Augen noch ein bisschen vor der Weihnachtszeit schonen. Hier darf es dann auch bei mir sehr gerne kitschig werden 🙂 . Und das Beste am Herbst ist ja, dass die Dekorationsmaterialien direkt vor der Tür liegen. In der Herbstzeit entdecke ich immer wieder meine Liebe für Naturmaterialien. Damit das Ganze dann nicht zu öko wird (das möchte man ja auch nicht 🙂 ), kombiniere ich Kastanien und Co. gerne mit Metall, Marmor oder ähnlichen Materialien. Wie Du selbst günstig, schnell und einfach eine Herbstdeko zauberst, verrät Dir frau friemel gerne.

Herbstliche Dekoschale

Herbstliche Dekoschale

Diese Dekoidee ist auch schon die zeitaufwendigste. Hierzu brauchst Du Tannenzapfen, Kastanien, Nüsse getrocknete Orangen- und Apfelscheiben, Rinde, getrocknete Disteln und was Dir sonst noch so gefällt. Diese Materialien kannst Du alle selbst finden bzw. im Supermarkt kaufen. Wie Du z. B. Orangenscheiben selbst trocknest, erfährst Du in diesem Video. Wenn Du dazu keine Lust hast, gibt es das alles aber auch in Dekoläden wie Depot oder in Schnäppchenläden wie Tedi etc. Hier findest Du auch eine passende Dekoschale nach Deinem Geschmack. Meine ist aus dem letzten Jahr von Nanu-Nana. Ich fand sie vor allem toll, weil sie schon von Hause aus eine Zapfenform hat und kupferfarben ist, was dem Ganzen ein wenig den Ökocharme nimmt. Solche Schalen gibt es aber jedes Jahr wieder in Dekogeschäften. Ja, und jetzt? Jetzt musst Du Deine Materialien nur noch anständig in der Schale drapieren. Versuche dabei verschiedene Ebenen zu erzeugen, das macht Dein Ensemble lebendig. Tipp: Wenn Du magst, kannst Du auch noch eine Kerze mit passenden Glas  integrieren. Und das war’s dann auch schon – zack fertig, dekoriert.

Teelicht im Kastaniendeko mit KerzeKastanienmeer

Diese Idee ist denkbar einfach, zaubert aber schnell ein schönes Herbstflair. Hierzu nimmst Du einfach eine Handvoll Kastanien und packst sie in ein schönes Schälchen. Tipp: Achte vor dem Dekorieren mit Naturmaterialien immer gut darauf, dass diese gut durchgetrocknet sind, sonst erlebst Du unschöne Überraschungen. Mein Schälchen habe ich bei H&M Home gekauft. Die Mamoroptik macht sich sehr gut zu den Kastanien. Auf den Kastanien platzierst Du ein Teelicht mit passendem Glas. Achte dabei darauf, dass das Teelicht sicher steht und schon ist das Ganze fertig.

Weitere Inspirationen für Deine Herbstdeko

Nun möchte ich Dir noch ein paar weitere einfache Dekorationsideen zeigen. Ein herbstlicher Strauß in Rot- und Orangetönen (Herbst und Halloween sind die einzigen Zeiten im Jahr, in denen ich Orange als Farbe akzeptiere 🙂 ) zaubert eine schöne Herbstatmosphäre in jedes Zimmer – am besten natürlich selbstgepflückt, wenn man die Möglichkeit hat. Kürbisse sind für mich ein Kunstwerk an sich. Ich bin immer wieder fasziniert, wie vielgestaltig diese sind. Unsere kleinen Zierkürbisse sind vom Berliner Kürbisfest. Diese sind aber auch in vielen Supermärkten oder Blumengeschäften erhältlich. Diese drapiere ich dann einfach an passender Stelle (vor allem zu Halloween ein Muss!). Ein weiterer Tipp sind Hischgeweihe – nein, der Hirsch muss hierfür nicht sterben 🙂 . Diese integriere ich zur Herbstzeit einfach in die normale Deko, was sehr einfach, aber nicht minder effektvoll ist. Des Weiteren stimme ich auch meine Wohnaccessoires auf die Jahreszeit ab. So finde ich die meine Glasuntersetzer mit Fuchs- und Tannenzapfenmotiv von H&M Home besonders reizend. Auch in anderen Geschäften sind solche Artikel zum kleinen Preis erhältlich.

herbstdekoration

So steht einer schönen Herbstdekoration nichts mehr im Weg – Zeit und Geld ist keine Ausrede mehr 😉

Ich wünsche Dir kreative Stunden!

Deine frau friemel

 

Vielleicht gefällt Dir auch das:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.