Teil 2: Noch mehr Sehenswürdigkeiten auf Mallorca inklusive Besuchertipps

Im letzten Teil der Mallorca-Erlebnisreihe haben wir uns bereits einige Sehenswürdigkeiten zusammen angeschaut. Heute kommt Teil 2, der meiner Meinung nach besten Sehenswürdigkeiten Mallorcas. Und wieder möchte ich Dir einige Tipps für die Planung Deines Mallorca-Urlaubs mitgeben. Jetzt gehts los!

Kloster Santuari de Sant Salvador – Kloster mit Showeinlage

Wo? Bei Felantix

Wieviel? kostenlos

Warum? Dieses Kloster ist wirklich schön gelegen und wir haben es sogar wiederholt besucht. Man kann mit dem Auto bis nach oben fahren, sofern ein bei Serpentinen nicht schlecht wird 🙂 . Vom Christkönigmonument aus hat man eine wunderbare Aussicht über die Insel. In der Klosteranlage kann man auch Zimmer mieten oder sich bei einem kalten Eis im Restaurant erfrischen. Die Klosterkirche, die von außen recht unscheinbar ist, punktet mit einem schönen und prunkvollen Innenleben.

Kloster Santuari de Sant Salvador

Und jetzt kommt der Geheimtipp: Rechts an der Wand (wenn man reinkommt) befindet sich ein kleiner Automat. Wenn man dort ein paar Euros reinwirft, bekommt man eine tolle Musik- und Lichtshow geboten. Am besten sind die Blicke der anderen Besucher, die noch nichts von ihrem Glück wissen, da erstmal das Licht ausgeht und ein lauter Chor ertönt.

Cuevas del Drac (Drachenhöhlen) – eine von fünf besuchbaren Höhlen auf Mallorca

Eingang Drachenhoehlen

Wo? Porto Cristo, mehr Infos hier >>>

Wieviel? 15,00 € für Erwachsene, 8,00 € für Kinder (großer, kostenloser Parkplatz)

Warum? Das ist so ein Ausflugsziel auf Mallorca, das man sich einmal anschauen sollte, dass genügt dann aber auch. Vor allem sollte man aufpassen, dass man bei der richtigen Höhle abbiegt, nicht bei den Cuevas del Hams, die ebenfalls in Porto Cristo liegen. Die Begehung der Tropfsteinhöhle dauert ca. eine Stunde und führt vorbei an beeindruckenden Steingebilden und unterirdischen Seen. Das Finale der Begehung bildet ein kurzes klassisches Live-Konzert und man kann sich optional von einem Boot aus der Höhle rausschippern lassen. Das Ganze ist auf jeden Fall ein nettes Erlebnis mit vor allem erfrischendem Charakter 🙂 . Ein Wermutstropfen ist natürlich der relativ hohe Preis und die hohe Anzahl an Besuchern. So kann man eigentlich nicht stehen bleiben, um sich etwas länger anzuschauen und die BesuAusblick bei Drachenhöhlen Mallorcache werde auch nicht geführt.

Tipp: Am besten bucht man die Tickets schon vor dem Urlaub zum gleichen Preis online. So kann man sich lange Wartezeiten sparen. Man kommt nämlich nur zur vollen Stunde in die Drachenhöhlen rein. Wenn man dann eine Busreisegruppe vor sich hat, sind die Tickets schnell weg und man muss bis zur nächsten vollen Stunde warten.

Tipp Tipp: Wenn man doch warten muss, sollte man beim Höhleneingang links vorbeigehen. Nach ein paar Metern hat man einen wunderschönen Ausblick auf eine kleine Bucht mit glitzerndem Wasser. Das war mein eigentliches Highlight. Der Weg runter zu dieser Bucht ist allerdings sehr steil und mit Flip-Flops keinesfalls zu empfehlen.

Museu Fundacion Juan March Palma – Kunst kostenlos erleben

Museu Fundacion Juan March PalmaWo? Palma de Mallorca, mehr Infos hier >>>

Wieviel? kostenlos

Warum? Dieses Museum im Zentrum von Palma ist wirklich sehenswert und noch dazu kostenlos. Hier findet man DIE spanischen Künstler. Die Dauerausstellung umfasst Werke von Picasso, Miro, Gris und Dali. In den Wechselausstellungen kann man auch internationale Künstler finden. Das Ganze ist wirklich schön aufbereitet und vor allem auch für Familien mit Kindern als Ausflugsziel gut geeignet, da man nicht den Zwang verspürt, sich Alles angucken zu müssen, da man viel Eintrittsgeld gezahlt hat.

Zoo Natura Park – einheimische Tiere erleben

Wo? Santa Eugenia, mehr Infos hier >>> (auch wenn die Seite auf Spanisch ist, sind die aktuellen Preise erkennbar)

Wieviel? 15 € für Erwachsene, 9 € für Kinder

Warum? Über Zoos kann man ja generell streiten, wirklich artgerecht Strauss Natura Parcsind solche Orte nie. Dieser kleine Tierpark, der nicht mit dem Safari Zoo Mallorca zu verwechseln ist (von dem habe ich bisher nicht viel Gutes gehört) hat mir allerdings ganz gut gefallen. Er ist für Familien mit Kindern bestimmt ein schönes Ausflugsziel. Es gibt viele einheimische Tiere wie Esel oder das schwarze Mallorca-Schwein (Cerdo Negro). Aber auch Zebras, Tiger, Primaten, Fledermäuse und zahlreiche Vogelarten kann man hier anschauen. Manche Gehege waren bei unserem Besuch gut in Schuss, andere dagegen weniger. Z. B. das Tigergehege hatte einen großen Riss in der Glasscheibe, leider denkt man da gleich „sowas würde es im sicherheitsbewussten Deutschland nicht geben“ 🙂 . Der Preis war ganz schön happig, deshalb reicht der einmalige Besuch auch aus. Der Zoo nimmt nach eigenen Angaben aber auch verwaiste Tiere auf. Falls es wirklich auch eine Art Gnadenhof ist, finde ich den Preis völlig in Ordnung.

Alle Preise wurden mit bestem Wissen und Gewissen ermittelt (Stand 2016).

Hier findest Du meine Mallorca-Reihe noch mal im Überblick:

Meine Mallorca-Historie

Teil 1: Die besten Sehenswürdigkeiten auf Mallorca inklusive Besuchertipps

Meine liebsten Mallorca-Mitbringsel

Meine Mallorca-Highlights Teil 1 – Ausflugsziele, Essen & Strände

Meine Mallorca-Highlights Teil 2 – Ausflugsziele, Essen & Strände

 

Das waren die Sehenswürdigkeiten auf Mallorca, die ich wirklich weiterempfehlen kann. Wobei ich denke, dass man noch viele weitere schöne Ecken auf der Insel entdecken kann. Im Norden waren wir z.B. nicht viel unterwegs, da unsere Unterkunft einfach mehr im Süden lag. Vielleicht hast Du ja noch Tipps? Dann schreib mir doch gerne einen Kommentar!

Deine frau friemel, die an das Kitzeln von Sonne auf der Nase denkt

Vielleicht gefällt Dir auch das:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.