Oh Mallorca, du wunderbare Insel

Der Herbst beginnt und ein bisschen wehmütig denkt man an den Sommerurlaub zurück. Schon seit einigen Jahren verbringe ich meinen Urlaub immer mal wieder auf Mallorca. Das hat mich dazu inspiriert eine ganze Mallorca-Erlebnisreihe zu starten. Heute möchte ich mit meiner ganz persönlichen Mallorca-Geschichte starten und davon erzählen, warum ich immer wieder nach Mallorca fliegen würde.

Meine Mallorca-Historie

Wenn ich anderen davon erzählt habe, war mir das irgendwie ein bisschen peinlich und ich fügte hastig hinzu „…aber nicht am Ballermann“. Mallorca ist nun mal immer noch verschrien als „Insel der Deutschen“ und keine hippe In-Gegend wie Bali oder New York. Und es stimmt, es gibt sehr viele deutsche Urlauber auf Mallorca (Tendenz steigend) und wer seine Komfort-Zone nicht verlassen will, muss das auch nicht. In Touristengegenden ist nahezu jeder der deutschen Sprache mächtig und auch deutsche Essgewohnheiten können voll ausgelebt werden. Ich kann Mallorca trotzdem jedem empfehlen und das nicht nur wegen des schönen Wetters.

Familienurlaub im All-Inclusive-Hotel

Ich habe auf Mallorca schon unterschiedliche Arten von Urlaub gemacht, Aktivurlaub ausgenommen:-). Angefangen hat alles mit einem Familienurlaub in Cala Ratjada. So ein All-Inclusive-Hotel hat schon durchaus seine Vorteile. Man muss sich um nichts kümmern, außer die Essenszeiten einzuhalten. Das ist dann wirklich Entspannung pur und ich muss zugeben, dass ich Buffets wirklich gerne mag, da man von allem ein bisschen probieren kann (ich schaffe meist nicht viel). Aber eben mit dieser Vollversorgung kommt auch die Abhängigkeit „Schaffen wir es denn, zum Essen wieder rechtzeitig da zu sein?“ (blanke Panik 🙂 ). Spaß beiseite, wenn man einen Strand in der Nähe hat, ist das natürlich kein Problem und die Calas bei Cala Ratjada sind wirklich schön. Und am besten ist es natürlich, wenn man sich wenigstens für einen Tag mal ein Auto ausleiht und die Gegend um den eigenen Urlaubsort erkundet. Das hat uns dann gleich so gut gefallen, dass wir das Ganze im darauffolgenden Jahr im gegenüberliegenden Hotel wiederholt haben.

Mädelsurlaub mit Ballermannerfahrung

Der nächste Urlaubsort auf der Insel war Cala Millor. Hierhin verschlug es mich mit zwei Freundinnen, als Belohnung fürs Abi, bloß, dass wir uns irgendwie schon vor dem wirklich bestandenen Abschluss vor der mündlichen Prüfung, belohnten. Hier war weit weniger los als in Cala Ratjada, so ein richtiges Familienhotel. Abends um die Häuser ziehen war hier nicht so angesagt, sondern eher, sich einen bunten Cocktail zu holen und Rommé zu spielen. Das Highlight war dann ein Ausflug zum Ballermann und nun verstand ich auch warum die Leute dort immer betrunken sind, anders erträgt man das auch nicht. Ich sag nur: Bierkönig, Megaarena, Costa Cordalis, Tanks mit Vodka-Energy – yeah…Der Abend wurde dann doch noch ganz lustig, aber noch mal muss man das dann auch nicht machen.

Urlaub auf eigene Faust

Die letzten drei Jahre war ich dann mit meinem Loverboy auf Mallorca und was soll ich sagen? Es waren die schönsten Urlaube meines bisherigen Touristendaseins. Und das lag zu einem großen Teil daran, dass wir diesmal eine andere Art von Unterkunft hatten. Über Bekannte kamen wir an eine Privatunterkunft in der Nähe von Felantix. In Zeiten von airbnb dürfte das aber auch ohne Connection kein Problem sein. Nachteile daran sind, dass man einen Mietwagen braucht und selber aufräumen sowie Essen machen muss. Dafür erhält man im Gegenzug absolute Entscheidungsfreiheit und kann auf eigene Faust die schönsten Seiten der Insel entdecken. Noch dazu lebt man mehr unter den Einheimischen und man findet sie eben noch, die Läden, in denen man sich mit Händen und Füßen verständigen muss.

Hier findest Du meine Mallorca-Reihe noch mal im Überblick:

Teil 1: Die besten Sehenswürdigkeiten auf Mallorca inklusive Besuchertipps

Teil 2: Noch mehr Sehenswürdigkeiten auf Mallorca inklusive Besuchertipps

Meine liebsten Mallorca-Mitbringsel

Meine Mallorca-Highlights Teil 1 – Ausflugsziele, Essen & Strände

Meine Mallorca-Highlights Teil 2 – Ausflugsziele, Essen & Strände

mallorca_gassen

In den kommenden Wochen erzählt Dir frau friemel von ihren Mallorca-Highlights, berichtet von Unternehmungen, die zum Mallorca-Touriprogramm unbedingt dazugehören und zeigt Dir ihre liebsten Mallorca-Mitbringsel.

Deine frau friemel

P.S.: Du willst immer auf dem neuesten Stand bleiben? Dann folge mir auf Bloglovin

Vielleicht gefällt Dir auch das:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.