DIY: Tierblätterbild für kleine und große Kinder

Lieber Bastelfreund,

bevor die ersten Schneeflocken die Erde bedecken (in manchen Gegenden war es ja schon so weit – ich bin schon voller Vorfreude) möchte ich Dir noch ein letztes herbstliches DIY mit gepressten Blättern vorstellen, was einfach zu niedlich ist. Man kann das Tierblätterbild auch gut mit etwas größeren Kindern zusammen basteln. Das Ganze eignet sich aber auch super als Dekoration fürs eigene Heim oder als Geschenkidee. Wie Du ein Blättertierbild selbst machst, möchte Dir frau friemel im Folgenden erklären.

Schwierigkeitsgrad: leicht

Was Du für das Tierblätterbild benötigst:

Material:Material Tierblaetterbild

  • gepresste Blätter (unterschiedliche Arten)
  • Bilderrahmen, z. B. Ribba von IKEA
  • weißer Bastelkarton
  • schwarzer Stift
  • Bastelkleber

Werkzeug:

  • Schere

Nun zum kreativen Part:

  1. Zuerst musst Du den Bastelkarton auf die Größe Deines Rahmens bzw. Passepartouts zuschneiden.
  2. Als nächstes beginnt der spaßige Teil: Man legt sich aus den Blättern verschiedene Tiere. Dabei habe ich unterschiedliche Blätterarten und für Füße etc. Blätterstängel genutzt. Ist man mit seiner Arbeit zufrieden, ist der schwerste Teil der Bastelei auch schon fertig 🙂 . Tipp: Dieser Schritt lässt sich gut mit Kindern umsetzen. Das Aufkleben kann dann wieder ein Erwachsener übernehmen.

Hier findest Du einige Inspirationsideen:

Beispiele Tierblaetterbild

Ich habe mich sofort in den kleinen Igel verliebt.

  1. Dein Tier klebst Du nun vorsichtig auf den Bastelkarton. Tipp: Es muss hier nicht flächendeckend geklebt, sondern eher leicht fixiert werden, da das Ganze durch den Rahmen später eh zusammengepresst wird.
  2. Wenn der Kleber getrocknet ist, kannst Du Deinem Tier mit dem schwarzen Filzstift noch ein Gesicht oder Konturen verpassen. Mein Igel bekam ein Auge und eine Nase.Blaetterigel
  3. Nun musst Du Dein Tierchen nur noch in Deinen Bilderrahmen legen und et voilà fertig. Tipp: Pass schön auf, dass Dein Rahmen staubfrei ist und sich nicht kleine Blätterteile mit einschleichen. Ich habe bestimmt fünf Anläufe gebraucht bis keine Fussel oder Ähnliches mehr mit eingequetscht war.

Das war doch wirklich nicht schwer und diese Bastelei ist an Niedlichkeit doch kaum zu übertreffen, oder 🙂 ? Ich trenne mich nur schweren Herzens von meinem Blätterigel, hoffe aber dass er ein schönes neues Zuhause in dem Kinderzimmer eines ganz besonderen kleinen Mädchens findet.

Also, sei schneller als der Schnee und sammle doch noch fix das letzte Laub von den Straßen und bastle Dein eigenes Tierchen!

Deine frau friemel

Herbstimpressionen

Vielleicht gefällt Dir auch das:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.